Wandern

Wandern

Die Tiroler Bergwelt ist wie geschaffen für kurze oder auch ausgedehnte Kletter-, Berg- und Wandertouren. Egal, ob es eine entspannte Wanderung mit der ganzen Familie zu einer der zahlreichen Almen in der näheren Umgebung sein soll oder eine Tour ins Hochgebirge, das Canisiusbrünnl bietet mit seiner Lage mitten in Hochrum den perfekten Ausgangspunkt. Auch die Auswahl an Klettersteigen und -routen der verschiedenen Schwierigkeitsgrade lässt hier im Herz der Alpen nichts zu wünschen übrig. Der Innsbrucker Klettersteig beispielsweise erfreut sich bei anspruchsvollen Kletterern großer Beliebtheit.

Der örtliche Tourismusverband bietet ein vielfältiges und detailreich ausgearbeitetes Wanderprogramm und geführte Touren an. Mit der Welcome Card ist die Teilnahme ebenso wie die Benutzung der verschiedenen Seilbahnen kostenlos. So ersparen Sie sich den mühsamen Anstieg aus dem Tal und können hoch über dem Inntal Ihre Wanderung oder andere Aktivitäten am Berg starten.

Zahlreiche beliebte Hütten sind allerdings schon direkt vom Canisiusbrünnl aus erreichbar. Sie eignen sich perfekt als Wanderziel für die ganze Familie oder für eine Tour nach getaner Arbeit. Zwei beliebte und vom Charakter her komplett unterschiedliche Touren starten und enden quasi vor unserer Haustür. Während die Rumer Alm im gemütlichen Tempo und auch mit kleinen Kindern gut erreichbar ist, stellt die Tour zur Pfeishütte im hochalpinen Gelände eine größere Herausforderung dar. Die Pfeishütte liegt auf gut 1.900 Metern Seehöhe und liegt wie auch das Hallerangerhaus eingebettet in der majestätischen Bergwelt am Tiroler Adlerweg. Der Anstieg ist mitunter recht steil. Der Aufstieg kann übrigens auch von der Rumer Alm aus erfolgen.

Eine ganze Reihe weiterer Almen warten darauf, auf entspannten Wanderungen entdeckt und erkundet zu werden. Die Höttingeralm ist ein beliebtes Ziel von Wanderern und Radfahrern gleichermaßen und kann beispielsweise von der Hungerburg in Innsbruck aus einfach erreicht werden. Auch die Arzler Alm, die Umbrüggler Alm oder die Enzianhütte bieten sich für eine entspannte Wanderung mit der ganzen Familie und auch mit kleineren Kindern an. Die Bodensteiner Alm liegt etwas höher als die meisten anderen Almen, nämlich auf gut 1.600 Metern Seehöhe unterhalb der Seegrube. Aufgrund der Lage ist der Aufstieg etwas anspruchsvoller und erfordert eine gewisse Kondition. Wer es gerne etwas gemütlicher angeht, kann aber auch mit der Nordkettenbahn auf die Seegrube fahren und von dort die rund 300 Meter zur urigen Hütte spazieren, um einfach nur den Ausblick und eine urige Jause zu genießen. Apropos Ausblick: Den bietet auch die Thaureralm, die auf knapp 1.500 Metern über dem Inntal thront, ebenso wie alle Hütten und Almen im Umkreis von Rum und Innsbruck. Sie können bei einer Wanderung auch mehrere Hütten hintereinander ansteuern. Sprechen Sie uns an, falls Sie Tipps zu einem gelungenen Wandertag wünschen.

 

Kontakt

Apartments & Zimmervermietung
Canisiusbrünnl
Murstrasse 75
A - 6063 Rum

Tel.: +43 512 261203
info@canisius.tirol


Gasthaus Canisiusbrünnl
Tel.: +43 664 65 53 395
wirtshaus@canisiusbruennl.at

Route